Neuigkeiten

23.05.2018
Thema: SmartGrid

Intelligente Messsysteme für die ganze Stadt. HAUSHELD bestellt 150.000 Stromzähler von devolo.

Die devolo AG und die HAUSHELD AG unterzeichnen einen Drei-Jahresvertrag über die Lieferung von 150.000 devolo 3.HZ Basiszählern. HAUSHELD wird damit ganze Städte mit den intelligenten Zählern ausstatten und Stadtwerke dabei unterstützen, die Energiewende zu meistern. Mit einem revolutionären Konzept bietet die HAUSHELD AG die konsequente Umsetzung der Idee der Energiewende. devolo und HAUSHELD möchten im vierten Quartal dieses Jahres mit dem Zähler-Rollout starten. Mit dieser Partnerschaft stellen beide Unternehmen frühzeitig die Liefersicherheit bei dem bevorstehenden Start in den Smart-Meter-Rollout sicher.

Meldung ansehen
Intelligente Messsysteme für die ganze Stadt. HAUSHELD bestellt 150.000 Stromzähler von devolo.
30.01.2018
Thema: SmartGrid

Für Transparenz bei der Strommessung

Intelligente Messsysteme (Smart Meter) halten nach und nach Einzug in Haushalten und Unternehmen und können dem Endverbraucher bei der Kontrolle seines Energieverbrauchs behilflich sein: Sie zeigen, wann wie viel Energie zu welchem Tarif verbraucht wurde. Voraussetzung ist allerdings, dass sie ein Display mit entsprechenden Funktionen besitzen. Um das zu ermöglichen, hat der Arbeitskreis BundesDisplay die Open-Source-Software „TRuDI“ entwickelt. Nach sechsmonatiger Entwicklungsphase und erfolgreicher Prüfung durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ermöglicht die Transparenz- und Display-Software dem Endverbraucher eine einheitliche, herstellerübergreifende Darstellung seines Energiebedarfs sowie die Möglichkeit zur Rechnungsprüfung.

Meldung ansehen
Für Transparenz bei der Strommessung
10.01.2018
Thema: SmartGrid

devolo auf der E-world 2018: Produkte für das Smart Grid und Smart Home

Die devolo AG präsentiert auf der Energiefachmesse „E-world energy and water 2018“ ihr erweitertes Produktsortiment für die Energiewirtschaft. Im Fokus des Messeauftritts steht das devolo SMGWplus. Gemeinsam mit der Kiwigrid GmbH zeigt devolo, wie mit dem SMGWplus Mehrwertdienste entlang der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette implementiert werden können. Dabei spielt auch die Powerline-Datenkommunikation (PLC) eine große Rolle. Ein breitbandiges PLC-Datennetz auf der Niederspannungsebene eignet sich ideal für den Smart-Metering- und Smart-Grid-Datenverkehr. Schließlich präsentieren die Aachener ihre Smart-Home-Lösung für die Energiebranche in Halle 6, Stand 117.

Meldung ansehen
devolo auf der E-world 2018: Produkte für das Smart Grid und Smart Home
12.12.2017
Thema: SmartGrid

E-world 2018: devolo bringt die Energiewende ins Haus

Mit den intelligenten Stromzählern erhält die Energiewende Einzug in die deutschen Haushalte. Die neuen Zähler ermöglichen es den Bewohnern, ihren Stromverbrauch zu visualisieren. Zusammen mit einem hochsicheren Kommunikationsinterface, dem sogenannten Smart Meter Gateway (SMGW), können Energieversorger ihren Kunden erstmalig verbrauchsbasierte Monatsrechnungen ausstellen und variable Stromtarife anbieten. Viele weitere Angebote wie Mieterstrom mit Solar-Anlagen oder das Submetering, bei dem alle Spartenzähler automatisch ausgelesen werden sind denkbar. devolo präsentiert auf der Energiefachmesse „E-world 2018“ sein Produktsortiment für die Energiewirtschaft. Neben dem intelligenten Stromzähler und dem SMGW von devolo stehen auch die Smart-Home-Lösung sowie die Powerline-Modems für die Datenkommunikation im Stromnetz im Fokus des Messestandes.

Meldung ansehen
E-world 2018: devolo bringt die Energiewende ins Haus
15.11.2017
Thema: SmartGrid

devolo bietet BPL-Integrationsmodul für Smart Meter Gateway- und Zählerhersteller an

Der Powerline-Spezialist devolo erweitert seine BPL-Produktpalette. Die Aachener entwickeln ein breitbandiges Powerline-Modul (BPL-Modul) für die Integration in Smart Meter Gateways (SMGW) und intelligente Stromzähler. Dabei setzt devolo auf den G.hn-Standard. Netzbetreiber können so eine BPL-Infrastruktur auf der Niederspannungsebene errichten und sicherstellen, dass alle SMGWs mit G.hn-Technologie angebunden werden können.

Meldung ansehen
devolo bietet BPL-Integrationsmodul für Smart Meter Gateway- und Zählerhersteller an
04.04.2017
Thema: SmartGrid

Das intelligente, grüne Messsystem: devolo auf der ZMP 2017

Auf der ZMP präsentiert devolo vom 10. bis 11. Mai 2017 sein intelligentes, grünes Messsystem. Es besteht aus dem devolo 3.HZ Basiszähler sowie dem devolo SMGWplus. Auf der integrierten Hutschiene des 3-phasigen Basiszählers ist Platz für ein Smart Meter Gateway sowie eine Steuerbox oder die Kommunikationstechnik. Das devolo SMGWplus ist mit seiner „Mehrwertdienst ready“-Funktionalität einzigartig im Markt. Komplettiert wird die grüne Produktpalette durch die PLC-Modems für die Nieder- und Mittelspannung.

Meldung ansehen
Das intelligente, grüne Messsystem: devolo auf der ZMP 2017
09.03.2017
Thema: SmartGrid

Projekt SiDaFab schützt Industrieanlagen vor Spionage und Sabotage

Das Verbundprojekt „Sichere Datenkommunikation für die verteilte Fabrik der Zukunft“ (SiDaFab) hat sich auf der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017 in Berlin präsentiert. Seit Jahresbeginn erforscht und entwickelt das Projekt unter Leitung der Aachener devolo AG neue IT-Sicherheitslösungen für das Industrie 4.0 Umfeld. Ziel ist es, sowohl durch hardware- als auch durch softwarebasierte Sicherheitskomponenten den Schutz vor Datendiebstahl und -manipulation deutlich zu steigern. Bis Mitte 2019 arbeiten devolo, Infineon Technologies, Arend Prozessautomation sowie die Hochschule Bremen an neuartigen, prozessgestützten Sicherheitskonzepten für vernetzte Industrieanlagen. Den Schlusspunkt des Projekts bilden Feldtests bei den assoziierten Partnern FRABA und A+G connect. Dort wird die entwickelte Lösung auf ihre Praxistauglichkeit evaluiert. Das BMBF unterstützt das Verbundprojekt im Rahmen des Förderprogramms „IKT 2020 - Forschung für Innovationen“ mit rund 1,45 Millionen Euro.

Meldung ansehen
Projekt SiDaFab schützt Industrieanlagen vor Spionage und Sabotage
20.02.2017
Thema: SmartGrid

devolo und Postbank bieten ein attraktives Leasingangebot für den Rollout.

Die Aachener devolo AG und die Postbank bilden eine starke Partnerschaft. Das gemeinsam entwickelte Leasingangebot richtet sich speziell an die Energiebranche. Die attraktive Finanzierungsmöglichkeit sichert die benötigte Liquidität. Hohe Anfangsinvestitionen beim Rollout von intelligenten Messsystemen können somit vermieden werden.

Meldung ansehen
devolo und Postbank bieten ein attraktives Leasingangebot für den Rollout.
08.12.2016
Thema: SmartGrid

Neue grüne Produkte für das intelligente Stromnetz: devolo auf der E-World 2017

Auf der E-World 2017 vom 07. bis 09. Februar 2017 in Essen präsentieren die Aachener ihr neues grünes Produktportfolio. Das Smart Meter Gateway bietet mit seiner „Mehrwertdienst ready“-Funktionalität ein Alleinstellungsmerkmal im Markt und der neue devolo 3.HZ Basiszähler ist als moderne Messeinrichtung sowie im intelligenten Messsystem einsetzbar. Neu im Sortiment ist auch das devolo G3-PLC Modem MV für den Datentransport auf der Mittelspannung. Zwei Vorträge des Hardware-Herstellers runden den Messeauftritt ab.

Meldung ansehen
Neue grüne Produkte für das intelligente Stromnetz: devolo auf der E-World 2017
07.12.2016
Thema: SmartGrid

Staatssekretär Baake gibt den Startschuss für WindNODE, die nordostdeutsche Modellregion für intelligente Energie

Berlin und Aachen, 07.12.2016 - Staatssekretär Rainer Baake hat am 06.12.2016 in Berlin den Förderbescheid an den Vertreter des Verbundprojekts WindNODE übergeben. Nach zweijähriger Vorbereitungszeit geht damit die nordostdeutsche Modellregion für intelligente Energie nun offiziell an den Start. Rund 50 Verbundpartner werden insgesamt vier Jahre lang an gemeinsamen Lösungen arbeiten, um große Mengen erneuerbarer Energie möglichst effizient in die Stromnetze zu integrieren. WindNODE umfasst alle sechs ostdeutschen Bundesländer inklusive Berlin und steht unter der Schirmherrschaft der sechs Regierungschefs. Die Region ist schon heute der bundesweite Vorreiter für erneuerbare Energien - rund die Hälfte des Stromverbrauchs stammt hier bereits aus Wind, Sonne und anderen erneuerbaren Quellen.

Meldung ansehen
Staatssekretär Baake gibt den Startschuss für WindNODE, die nordostdeutsche Modellregion für intelligente Energie
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK